Ausbildung zum Arzthelfer

Das Berufsbild des Arzthelfers bzw. der Arzthelferin wurde im Jahr 2006 zum medizinischen Fachangestellten umbenannt. Die Ausbildung und die Aufgabengebieten blieben jedoch dieselben. So vergeben medizinische Fachangestellte Termine an die Patienten, dokumentieren Behandlungsabläu­fe für die Patientenakten und sind zuständig für die Abrechnung der erbrachten Leistungen und die Organisation des Praxisablauf. Sie legen Verbände an, bereiten Spritzen vor oder nehmen Blut für Laboruntersuchungen ab. Außerdem informieren medizinische Fachangestellte Patienten über Möglichkeiten der Vor­ und Nachsorge, pflegen me­dizinische Instrumente und führen Laborarbeiten durch.

 

Weitere  Informationen findest du auf der aktuellen Seite für die Ausbildung zum medizinischen Fachangestellten: Ausbildung zum medizinischen Fachangestellten